Pferdegestützte Psychotherapie


Die pferdegestützte Psychotherapie ist eine körperorientierte, ganzheitliche Therapieform. Bei psychosomatischen und psychischen Erkrankungen, die mit Störungen des Körperempfindens- und der Wahrnehmung (wie. Z.B. Depression, Ängste, Essstörungen) einhergehen, zeigt diese Form der Therapie eine hohe Wirksamkeit. Körper, Geist und Seele werden gleichzeitig belebt und bereichert.


Durch die Arbeit mit dem Pferd und den dadurch erlebten körperlichen Kontakt zum Pferd kann ein Erspüren der Körpergrenzen und ein damit verbundener Aufbau des Selbstbildes ermöglicht bzw. wieder hergestellt  werden. Es geht aber auch darum, die Berührung als Entspannungsmöglichkeit kennen und nutzen zu lernen. Das „Getragen“ werden, Vertrauen aufbauen, Selbstwert stärken u.v.m. können Sie hier in der Therapie erleben und erlernen.


Herauszustellen sind in diesem Therapieansatz vor allem die besonderen Beziehungsmöglichkeiten zwischen Mensch und Pferd, die für den psychodynamischen Prozess genutzt werden. Auch die vom Pferd ausgehende hohe Motivation sowie die Möglichkeit innigen Körperkontaktes sind unter vielen anderen Aspekten therapiefördernd. Durch die Vielfalt der therapeutischen Möglichkeiten mit dem Pferd können wir Ihnen eine sehr individuell abgestimmte Maßnahme anbieten.




... ÜBER UNS

DatenschutzerklärungDatenschutzerklarung.htmlDatenschutzerklarung.htmlshapeimage_9_link_0